Wer viel Fahrrad fährt, wird diese Marke kennen. Die Firma Rema TipTop stellt unter anderem Schlauchflicken her, die auch halten! Auf meiner Nordamerikadurchquerung waren, nach über 20 Platten, irgendwann meine Flicken aufgebraucht. Alternativ hatte ich mir andere Flicken besorgt. Das war eine Fehlentscheidung! Auf meiner nächsten Tour werde ich noch mehr Rema TipTop Flicken mitnehmen. Ich werde mit ausreichend Flicken und Pflegeprodukten für mein Fahrrad von dieser Firma versorgt.

Die Münsteraner Firma Tubus unterstützt mein Vorhaben mit den Gepäckträgermodellen Tara und Cargo. Unverwüstliche Gepäckträgersysteme für das Fahrrad wo ich meine Taschen ranhängen kann. Immerhin wiegen meine Taschen einige Kilogramm, und sind auch nicht gerade wenig in Bewegung.

Pott's, die kleine, regionale Familienbrauerei aus dem heimischen Münsterland. Ein leckeres Bier, welches es auch in der "Radler-Version" als Pott's Leeze gibt. Freundlicherweise unterstützt mich die Brauerei mit dem Pott's Leezen Bier auf meiner Abschiedsparty, wo nicht nur Radfahrer sind, und mit einem Radtrikot mit gleichnamigem Firmenaufdruck.

Die Firma Ortlieb aus Deutschland hat mich mit einem kompletten Satz wasserdichter Radtaschen ausgestattet. Diese Taschen begleiten mich auf meiner Tour in Form meines Wohn,-Schlaf,-Arbeits-und Eßzimmers. Das wichtigste überhaupt ist es die Klamotten unterwegs trockenzuhalten-und das können diese Taschen defenitiv!

Damit jeder Interessierte auch genau weiß wo ich während meiner Tour stecke, bin ich mit dem GPS-Datenlogger M-241 der Firma Holux unterwegs. Hier könnt Ihr auf einer Karte genau verfolgen wo ich so "herumpedaliert" bin.

Bislang war mein Reiserad immer mit einer gefederten Sattelstange ausgestattet. Das wird auch so bleiben Dank der Firma Airwings aus Deutschland. Die täglichen Erschütterungen die auf mein Reiserad und natürlich dann auch auf meine Wirbelsäule hämmern werden so deutlich verringert. Eine schonende und sicher sinnvolle Sache für Rad und Fahrer. 

Um einen sehr guten Schlafsack wird man wohl nicht herumkommen. Eine gute, also warme, Nacht ist die halbe Miete für den nächsten Tag. Auch in Australien kann es sehr kalt werden. So kann man bei nächtlichen Außentemperaturen von 10 Grad so frieren wie bei Minusgraden, wenn es tagsüber über 40 Grad heiß ist. Ich werde mich daher mit dem Schlafsack der Zensor-Serie, dem Haglöfs Zensor Nordic Winter, warmhalten. Und das nicht nur in Australien.

Die Firma SKS stellt robustes Zubehör für das Fahrrad her. Ich bin mit dem Schutzblechset SKS Bluemels und mit der Luftpumpe Injex Zoom von SKS unterwegs.

Mit Sicherheit eine wichtige Sache ist der richtige Sattel. Hier kommt es mir besonders auf die Langlebigkeit des verwendeten Materials und natürlich den Sitzkomfort an. Ich konnte in der Vergangenheit diese Gesichtspunkte schon ausreichend bei einem SQlab Sattel testen, sodaß ich auch in Zukunft bei der Firma SQlab als Kunde bleiben werde. Ich bin mit dem Model SQlab 602 unterwegs. SQlab soll übrigens die erfolgreichste Sattelmarke in Tests der deutschen Fachpresse und in wissenschaftlichen Untersuchungen sein. 

So einige Reifen habe ich schon verschlissen. Aber wirklich keiner hat bislang solange gehalten wie der von der Firma Schwalbe hergestellte Marathon. So freu ich mich umso mehr das ich den neuen Schwalbe Marathon Plus Tour im nächsten Jahr belasten kann. Ein nahezu unplattbarer Reifen.

Busch und Müller ist für mich interessant, da die Beleuchtungseinheiten die ich für mein Fahrrad brauche von dieser Firma hergestellt werden. Ein Vorder-und Rückstrahler ist immer wichtig. Ich behellige die Strassen mit dem Vorderlicht Lumotec IQ CYO R N plus und dem Rücklicht D-Toplight. Besonders flexibel kann ich mich mit dem neuen E-Werk von Busch und Müller bewegen. Ein Energieumwandler der permanent die über mein Nabendynamo gewonnene Energie beim radeln in meine Accus des technischen Equipments wie Camera, Handy und GPS lädt.

Trelock ist ein Unternehmen welches mir das Fahrradschloß FS 450 zur Verfügung gestellt hat. Wichtig ist das ich mein Fahrrad sicher gegen lange Finger schütze wenn ich mir z.b. Lebensmittel aus dem Supermarkt besorge oder Nachts im Zelt liege. Ein sicheres Schloß ist daher auch auf Reisen unbedingt mitzunehmen! Dieses Schloß bietet mir einen hohen Sicherheitsfaktor bei niedrigem Gewicht. Ich weise aber ausdrücklich darauf hin das ich mit meinem Fahrrad auch Telepathisch ständig verbunden bin. Übrigens: Auch die Firma Trelock kommt aus Münster.

Bei meinen Anbauteilen am Fahrrad mache ich aufgrund von Erfahrungen mittlerweile keine Kompromisse mehr. Die Hydraulischen Felgenbremsen von der Firma Magura gehören sicher auch dazu. An mein Fahrrad kommt mir keine andere Bremsanlage ran. So bremse ich unterwegs dann mit der Hydraulischen Vorder-und Hinterradfelgenbremse HS 33 dieser Firma.

Mein Fahrradladen in Münster. Hier gehe ich schon seit Jahren mit meinen Leezen hin um die Probleme an meinem "Fuhrpark" beheben zu lassen, die ich selbst nicht beheben kann. Mein nächstes Reisevorhaben wird von Fahrrad Look unterstützt, indem mein Reiserad nach meinen ganz bestimmten Vorstellungen hier zusammengeschraubt wird.

Diese Firma in meiner Heimatstadt hat sich sofort bereiterklärt mich auf meiner nächsten Reise spontan mit Flyer und Visitenkarten auszustatten. Ein Radbegeistertes Team arbeitet hier, von denen man zudem eine kompetente Beratung rund um Medienproduktionen erhält.